Underground Sun Conversion - Start

Universität für Bodenkultur Wien
Interuniversitäres Department für Agrarbiotechnologie, IFA-Tulln
Institut für Umweltbiotechnologie

Das Institut hat langjährige und weitreichende Erfahrungen in der Anwendung und Erforschung von umweltmikrobiologischen Prozessen, im Besonderen liegen die Schwerpunkte in der Produktion von Biogas, in der Entwicklung von umweltbiotechnologischen Verfahren für die Behandlung von Abfallströmen, wie auch im Abbau von organischen Schadstoffen in Boden und Grundwasser. Vor allem werden neben der Erforschung von grundlegenden mikrobiologischen Prozessen Möglichkeiten zur industriellen Anwendung und technischen Implementierung untersucht. Eine weitere wichtige strategische Zielsetzung ist die Entwicklung und Validierung von modernen analytischen Methoden im Bereich der Umweltchemie, Mikrobiologie, Toxikologie und Prozessanalyse.

Im Forschungsbereich Geobiotechnologie und Chemodynamik (Prof.Dr. Andreas P. Loibner) ist umfangreiche Erfahrung hinsichtlich der Untersuchung, Gestaltung und Nutzung geomikrobiologischer Prozesse vorhanden, welche von zentraler Bedeutung für das Leitprojekt „Underground Sun Conversion“ sind. Ein weiteres Tätigkeitsfeld findet sich in der Erforschung des Transports und Verbleibs von Schadstoffen im Untergrund. Dies umfasst Sorptionsprozesse am Feststoff, den Einfluss der Bioverfügbarkeit auf den biologischen Abbau, die Identifizierung von Metaboliten und Biomarkern, die Risikobeurteilung von Umweltkontaminationen, die Entwicklung geeigneter Feldmethoden für die schnelle Analyse von Bodenschadstoffen sowie die in situ Anwendungen von innovativen biologischen Sanierungsverfahren.

Grundlegendes Ziel im Projekt „Underground Sun Conversion“ ist die Steuerung von mikrobiologischen Prozessen im Untergrund-Erdgasspeicher, speziell die gezielte Umwandlung von Wasserstoff und Kohlendioxid zu Methan (hydrogenotrophe Methanogenese) bei Vermeidung nachteiliger Prozesse wie Homoacetogenese und Porenverblockung. Zur Optimierung der mikrobiologischen Methanbildung werden Bioreaktor-Versuche mit Proben vom Untergrund-Erdgasspeicher unter Simulation der im Speicher vorherrschenden Bedingungen durchgeführt. Abschließend erfolgt eine Bewertung  der industriellen Anwendbarkeit einer in situ Methanogenese im Untergrund-Speicher.

 

Universität für Bodenkultur Wien

Interuniversitäres Department für Agrarbiotechnologie, IFA-Tulln

www.ifa-tulln.ac.at